Inhalte:

Wettkampfhandschuhe AIBA DBV

Zusatzinhalte:
Wettkampfhandschuhe im nationalen und internationalen Wettkampf benötigen die richtige Zulassung. Für den nationalen Wettkampf ist eine DBV Prüfmarke auf dem Handschuh benötigt, welche 5 Jahre gültig ist und funktionstüchtige Polsterung voraussetzt. Für den internationalen Wettkampf ist eine AIBA Prüfmarke benötigt. Diese ersetzt jedoch bei nationalen Turnieren nicht die DBV Prüfmarke. Diese kann optional auf den Handschuhen gegen die vom DBV erhobenen Gebühren versehen werden.

Laut dem den Wettkampfbestimmungen des Deutschen Boxverband (DBV), muss in den Gewichtsklassen der Männer ab 69 KG das Gewicht der Handschuhe 12 Oz betragen, in den niedrigeren Gewichtsklassen 10 Oz. Der Lederanteil der Handschuhe darf bei dem Gewicht nicht mehr als die Hälfte ausmachen. Die Polsterung der Handschuhe muss funktionstüchtig sein und dient dem Schutz der Kämpfer sowie der eigenen Faust.

Für internationale Wettkämpfe ist die AIBA (Amateur International Boxing Association) Prüfmarke erforderlich. Diese nur auf den durch die AIBA freigegebenen Modellen angebracht sein.

Produkte:
Die Wettkampfhandschuhe sind immer vom Veranstalter zu stellen und müssen der Farbe der jeweiligen Ecke entsprechen. Sie müssen jeweils vom gleichen Typ sein und die benötigten Prüfsiegel vorweisen.