Inhalte:

MMA Handschuhe

Zusatzinhalte:
Mixed Martial Arts (MMA) hat sich längst zu einem der populärsten Kampfsportarten der Welt entwickelt. Die Kunst im MMA besteht darin, ein Universell einsetzbarer Kämpfer zu sein. Je nach Regelwerk und Veranstaltung ist fast alles Erlaub: Stöße aus dem klassischen Boxen, Tritte wie beim Kickboxen, Muay Thai oder Taekwondo, Würfe wie beim Judo oder Hebel wie beim Brazilian Jiu Jitsu, um nur einige Beispiele zu nennen. Um Griffe zu ermöglichen sind die MMA-Handschuhe an den Fingern offen gestaltet, um die Hände zu schützen ist der Handrücken jedoch wie beim Boxhandschuh gepolstert.

Mixed Martial Arts (MMA) hat sich längst zu einem der populärsten Kampfsportarten der Welt entwickelt. Die Kunst im MMA besteht darin, ein Universell einsetzbarer Kämpfer zu sein. Je nach Regelwerk und Veranstaltung ist fast alles Erlaub: Stöße aus dem klassischen Boxen, Tritte wie beim Kickboxen, Muay Thai oder Taekwondo, Würfe wie beim Judo oder Hebel wie beim Brazilian Jiu Jitsu, um nur einige Beispiele zu nennen. Um Griffe zu ermöglichen sind die MMA-Handschuhe an den Fingern offen gestaltet, um die Hände zu schützen ist der Handrücken jedoch wie beim Boxhandschuh gepolstert.

Die sogenannten „Shooto“ oder auch Sparringshandschuhe im MMA haben eine 7Oz Dämpfung und einen Daumenschutz um vor Kapselverletzungen zu Schützen und sie stärken das Handgelenk besonders gut. Wettkampfhandschuhe hingegen bieten lediglich eine 4Oz Dämpfung und haben einen freigelegten Daumen, um Griff- und Hebeltechniken bestmöglich ausführen zu können.

Produkte:
Nur mit dem richtigen MMA-Handschuhe gelingt sowohl der Superman-Punch als auch der furioseste Takedown. Ein besonders vielseitiger Kampfsport ist nur mit einem Handschuh möglich, der Grip und Punch ermöglicht.